Lily Wilde/ Die VIP Trilogie

Heute möchte ich eine tolle und noch junge Autorin des Klarant Verlages vorstellen. Lily Wilde aus Berlin. Lily Wilde lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin. Sie schreibt hauptsächlich Erotische Geschichten, die in der Gegenwart Spielen. Ihre Vorlieben sind Shopping in Berlin und die New Yorker Musik

20116 Erschien  ihr Debütroman zu der  Wild Boys Club, der zu einem Skandal wurde. Der Nachfolgeroman kletterte bis auf Platz 6 der Amazon Bestsellerliste.

Heute möchte ich euch  die Die VIP Trilogie: Part 1: „VIP – Sexy Player“

VIP Sexy Player

513i6tiu1nl-_sy346_

Vogue-Party, Privatjet, heiße Nächte in Vegas – Ivy hat das Gefühl, sich quasi über Nacht in einem atemberaubenden Traum zu befinden! Die junge Bankangestellte soll eine Affäre mit dem berühmten Hollywood-Schauspieler Colt Harding vorspielen, um seinen neuen Film zu pushen, bei dem sie als Komparsin dabei war. Im Gegenzug wird sie dafür fürstlich entlohnt. Das Geld kann die hübsche Ivy gut gebrauchen, um ihrem Bruder aus der Patsche zu helfen. Doch was sie nicht geplant hat: Mit jedem Tag fühlen sie und Colt sich mehr voneinander angezogen, und der leidenschaftliche Kuss vor Ivys Haustür ist alles andere als ein Fake. Der Traum scheint sich in echtes Glück zu verwandeln, bis eine miese Erpressung alles zu zerstören droht

VIP Dirty Champion. Erotischer Roman

51igjkezml-_sy346_

Asher Kellerman ist der heißeste Footballstar Miamis und ein notorischer Womanizer. Deshalb überrascht es ihn kaum, als er am Pokertisch auf die wunderschöne Tammy trifft, die ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag macht: Wenn sie verliert, darf er drei Nächte mit ihr machen, was er möchte. Das Problem ist, dass Asher eigentlich keinen Sex haben darf, um bis zum nächsten Footballspiel sein Knie zu schonen. Doch Tammy ist scharf wie die Sünde und äußerst geheimnisvoll. Wie soll er ihr widerstehen, wenn sie ihn dermaßen geschickt um den kleinen Finger wickelt und mit ihm und seinem Körper spielt, als wäre er ein Instrument? Als er merkt, dass die Karten verdammt trügerisch waren und die heißen Nächte mit Tammy zu einer geschickt eingefädelten Täuschung gehören, ist es bereits zu spät. Er hat sein Herz an Tammy verloren, die in der Affäre ihre eigenen Ziele verfolgt …

Der dritte und letzte Teil der Triologie erschien am 21.01 dieses Jahres und wird bestimmt auch ein Erfolg.

VIP – Irresistible Bastard

51xw4zfuuil-_sy346_

Sugar traut ihren Augen kaum: Ihr neuer Boss ist ausgerechnet ihr One-Night-Stand von gestern Nacht, sie hatte fantastischen Sex mit keinem Geringeren als Parker Lowell, dem Leiter von Stanley Enterprises! Parker ist jedoch von der Überraschung alles andere als angetan. Keine Affären mit Mitarbeiterinnen, das hat er sich geschworen. Bei Milliardendeals bleibt keine Zeit für Romantik … Doch die erotische Anziehungskraft zwischen den beiden ist einfach zu stark, es kommt, wie es kommen muss, und mitten in ihrem Büro bringt Parker seine Assistentin zu ungeahnten Höhepunkten. Schon bald spürt sie, da ist mehr zwischen ihnen als nur sexuelle Lust. Parker lässt sie in sein Leben, Stück für Stück, bis ein dunkles Kapitel aus seiner Vergangenheit ihn plötzlich einholt…

Und hier hatte ich ein kleines Interview mit Lily Wilde

Interview Blogtour

Woher bekommen Sie die Ideen für Ihre Romane und Geschichten?

Manchmal habe ich das Gefühl, die Ideen finden mich. Ich sitze ahnungslos am Frühstückstisch und lese Zeitung, plötzlich ist eine Idee da. Oder ich bin im Supermarkt und höre im Lautsprecher einen Song, schwups, kommt wieder eine. Oder ich stehe unter der Dusche und lasse den Tag Revue passieren, da habe ich die nächste Idee. Ich kann nicht sagen, woher sie genau kommen. Vielleicht gibt es irgendwo ein Ideenland und die Ideen stürmen auf uns Autoren zu wie Welpen, die ein neues Frauchen oder Herrchen suchen. Das ist schon eigenartig, aber toll. Und ich liebe das Gefühl, wenn ich eine gute Idee habe. Es fühlt sich an, als würde in meinem Inneren etwas ganz weit werden und als würde sich in Sekundenschnelle ein komplett neues Universum in meinem Kopf bilden. Ich liebe das Gefühl.

Wie lange brauchen Sie für die Herstellung eines eigenen Buches?

Das ist eine schwere Frage und gar nicht so einfach zu beantworten. So grob über den Daumen gepeilt sind es mehrere Monate von der ersten Idee bis zum fertigen Buch. Wenn die Idee da ist, dauert es ein paar Wochen, bis sie so ausgereift ist, dass ich mich ans Plotten machen kann. Danach dauert es wieder eine Weile, bis ich schreibe, und noch länger, bis ich damit fertig bin. Anschließend folgt die Überarbeitung und der Feinschliff. Von Cover-Design und allem anderen ganz zu schweigen. Es ist schon ein langwieriger und anstrengender Prozess, der aber unglaublich viel Spaß macht. Dass man ein Buch als „Baby“ bezeichnet, ist gar nicht so abwegig. Das braucht auch mehrere Monate, bis es da ist und man fiebert der Geburt entgegen …

Seit wann schreiben Sie Romane oder Geschichten?

Ich habe als Jugendliche das Lesen geliebt und mich lieber mit einem Buch aufs Sofa verkrochen, als in die Disco zu gehen. Bis ich selbst angefangen habe zu schreiben, hat es eine Weile gedauert. Aber irgendwann habe ich gedacht, ich muss es einfach tun! Ich habe lange überlegt, was ich schreibe, aber dann hatte ich die Idee mit dem Wild Boys Club und dachte, jetzt oder nie! Vorher habe ich nur mal ein paar Kurzgeschichten geschrieben und bei Wettbewerben eingereicht.

Welche Medien durchforsten Sie vor dem Bücher schreiben?

Wikipedia 😉 Jedes Buch muss gut recherchiert sein. Manchmal auch Sachbücher zu einem bestimmten Thema. Und natürlich das Internet.

In welcher Umgebung können Sie am besten schreiben?

Ich brauche gute Musik und einen bequemen Stuhl. Der Rest ist eigentlich weniger wichtig. Wenn ich richtig im Fluss bin, vergesse ich sowieso alles andere um mich herum.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus?

Eigentlich nicht besonders romantisch. Ich dachte früher, es wäre wie bei Angela Lansbury in „Mord ist ihr Hobby“. Sie wird vom ganzen Dorf geliebt, jeder bringt ihr Kuchen und ständig stolpert sie über Leichen und Morde. Aber Spaß beiseite, der Arbeitsalltag ist eigentlich ziemlich normal, dazu gehört allerdings, dass ich mich täglich selbst motivieren muss, mich an den Computer zu setzen und mein Arbeitspensum zu schaffen. Ich bin kein Mensch, der ein starres Gerüst an Routine mag, deshalb ist bei mir jeder Tag anders, mal schreibe ich morgens, mal abends. Das Wichtigste ist, dass das Buch fertig wird.

Wie machen Sie auf Ihre Werke im Web aufmerksam?

Ich habe eine Facebookseite und den Wild Boys Club, wo sich viele tolle Leute tummeln. Es macht viel Spaß, mit den Fans zu interagieren, nicht nur, um auf Bücher aufmerksam zu machen. Manche sind mir sehr ans Herz gewachsen, und ich würde gern mal ein Meet-and-Greet organisieren. Oder einen gemeinsamen Besuch in einem Männer-Strip-Club 😉

Wo liegen Ihre Vorlieben als Buchautor?

Momentan schreibe ich hauptsächlich Liebesromane mit einer ordentlichen Portion Erotik. Das macht unheimlich viel Spaß. In naher Zukunft möchte ich gerne einen Erotik-Thriller schreiben, ich habe bereits eine Idee, an der ich arbeite.

Wie die VIP-Reihe entstand:

Als mich der Klarant-Verlag ansprach und meinte, mit mir gern eine Erotik-Trilogie machen zu wollen, war ich sofort Feuer und Flamme. Und ich wollte für die Trilogie unbedingt drei Romane schreiben, die unabhängig voneinander zu lesen sind, weil ich weiß, dass viele Leser es nicht mögen, wenn sie wochenlang auf den nächsten Band warten müssen. Ich mag es übrigens auch nicht. Deshalb war es mir wichtig, dass die einzelnen Romane für sich stehen können und jeder ein befriedigendes Ende hat. Da kam mir die Idee von drei sexy Männern, die in drei verschiedenen Städten leben und unabhängig voneinander Liebesabenteuer erleben, aber durch ein gemeinsames Erlebnis in der Vergangenheit miteinander verbunden sind und am Ende wieder zusammenkommen. Somit war die Idee für VIP geboren. Ich habe mich sofort auf das Exposé gestürzt und das Konzept aufgesetzt. Ich war so begeistert von der Idee, dass ich am liebsten sofort losschreiben wollte, aber ich musste noch auf das Okay vom Verlag warten. Als ich schließlich das positive Feedback bekam, konnte ich dann wirklich endlich losschreiben.

Die Blogtour ist am 21. Januar gestartet

16298907_1231896136902137_4946820609871576388_n.png

Advertisements
von Wolkenstern Veröffentlicht in Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s